Aktuelles aus dem Wohnheim

21.10.2013 | Larissa Kaufmann / AH

Grillen und Chillen

Es begann an einem schönen, sonnigen Samstagabend. Die Frau unseres Heimleiters hat alles vorbereitet, so dass wir uns ab 19 Uhr um das gemütliche Lagerfeuer setzen konnten. Holz lag bereit, das Essen wurde vorbereitet und ein obligatorischer Eimer Wasser für alle Notfälle stand bereit.

Zu Grillen gab es Bratwürste und Stockbrot, das heißt die Leckereien wurden auf Stöcke gesteckt oder herumgewickelt, übers Feuer gehoben und Geduld, Geduld, Geduld…

 

 

Natürlich entstehen bei dem langwierigen, aber sehr lohnenswerten Stockgrillen, gute Gespräche und viel Gelächter. Auch gelegentliche Live-Musik wurde von Bewohnern auf einer Gitarre gespielt und vervollständigte die Lagerfeuer-Atmosphäre. Die Gemeinschaft war toll und spannende Themen kamen zur Sprache. Angefangen bei dem neuen Nicht-Raucher-Häuschen über Beziehungen und eine romantische Kennenlerngeschichte, die mit einer Hochzeit endete. 

Einige Stunden verstrichen in dieser entspannenden Runde und selbst als das Feuer in den letzten Zügen war und alles Holz aufgebraucht war, saßen einige noch zusammen. Zu guter Letzt wurde der ungenutzte Eimer Wasser über die Glut geschüttet, um diese zu löschen. Ein durch und durch gelungener Abend… chillig eben :)